Happy End. Der Film

Die besten Schluss-Szenen der Filmgeschichte

Donnerstag, 2. November 2017, 20.00 Uhrticket
Turnhalle im Gymnasiumhof, direkt hinter dem Montforthaus Feldkirch
Getränke vor Ort, Ticket 10,– Euro

Ein legendärer letzter Satz, eine unvergessliche Einstellung. Clint Eastwood reitet sehr langsam in den Sonnenuntergang, Arni verspricht »I’ll be back« und
John-Boy wünscht »Gute Nacht«.

Vor drei Jahren lautete die Zwischentöne-Premiere im Februar 2015 »anfangen – Über das Beginnen«. Neben einer Reihe neuer Formatentwicklungen beauftragten wir Wolfgang Mörth einen Film mit außergewöhnlichen Anfängen der Filmgeschichte zusammenzustellen. Nun, acht Schwerpunkte später, schließt sich dieser erste Kreis mit »vollenden« und einem Reigen virtuoser Schluss-Szenen.

Die ersten furiosen Schluss-Szenen, die Wolfgang Mörth einfielen, sind jene von »Manche mögen’s heiß«, »American Beauty« und »Pulp Fiction«. Und Ihnen?
90 Minuten ganz großes Kino!

Der leidenschaftliche Cineast Wolfgang Mörth ist Herausgeber der Literaturzeitschrift »miromente« und lebt in Bregenz. Er ist Autor von Theaterstücken, Filmdrehbüchern, Erzählungen und Essays.

53_Wolfgang_Moerth_450dpi

Wolfgang Mörth