Premiere für Tobu

Ein Trio als spielfreudiges Sextett

 

Das innovative Format für drei Spielende und drei Wartende entwickelte sich im ausverkauften Alten Hallenbad zur Improvisation mit Anziehungskraft.

Der eine spielt, der andere wartet. Und im Flug wechseln sich beide ab… soweit so gut: die Theorie.

Natürlich kam es anders… Jazzmusiker!

Spielten die sechs Instrumentalisten zu Beginn noch nach Vorgabe, stimmten Meister und Schüler, Vorgänger und Nachfolger von ihrer Spielfreude getragen schon bald ins Tutti ein.

Miteinander ist es eben doch am schönsten.

Fotos: Matthias Rhomberg