Womit uns die Zwischentöne 2018 erfreuen

zwischentoene2018-sujet

„Aufbrechen“ in eine neue Zwischentöne-Periode heißt es Anfang 2018, aber nicht nur: wir werden auch feiern, lauschen und uns einlassen auf spannende Themen aus dem Lebensalltag. Auf welche Schwerpunkte wir uns bei den drei Editionen im Jahr 2018 freuen können, verraten wir hier

Die Vorfreude auf die Auseinandersetzung mit spannenden Themen im neuen Jahr ist groß. Ganz dem Zwischentöne-Charakter entsprechend erwarten uns wieder neue Veranstaltungsformate im Dialog zwischen Musik, Literatur und bildender Kunst.  Die künstlerischen Leiter Hans-Joachim Gögl und Folkert Uhde  tun in den diesjährigen Ausgaben weiter das, was sie hervorragend können: Sie vernetzen in innovativen Formaten regionale Künstler mit internationalen Spezialisten und lassen uns daran teilhaben.

Der erste Schwerpunkt 2018 steht unter dem Motto „aufbrechen, heimkehren“. Dabei gehen wir vom 2. bis 25. Februar auf Expeditionen in die Zukunft und Gegenwart unserer Stadt: Die »Montforter Zwischentöne« widmen ihren ersten Schwerpunkt 2018 dem Jubiläum der Stadt. Ein Geburtstagsgruß an unsere Stadt mit tollen Formaten.

aufbrechen, heimkehren

2. Februar 2018, 22. bis 25. Februar 2018

begehren – Über das Verlangen

1. Juni 2018, 27. Juni bis 1. Juli 2018

schweigen – Leere, Stille, Zwischenraum

8. bis 18. November 2018

 

Ein filmischer Rückblick auf die Montforter Zwischentöne »vollenden – Oder: Es gut sein lassen« 2017