Das Programm auf einen Blick

Salon Paula
Musikerinnen und Experten zum Ausleihen
Bewerbungen an salon@montforter-zwischentoene.at bis spätestens 15. Oktober 2017
Unser Format »Salon Paula« ist der alljährliche Botschafter der »Montforter Zwischentöne« im ganzen Land. Dieses Mal bieten wir eine Auswahl von Musikern und Expertinnen rund um das gute Beenden an. Ganz gleich ob Sie über eine kleine Wohnung, eine WG oder ein Haus verfügen – bewerben Sie sich um einen besonderen Gast für einen Salon-Abend in Ihrem Freundeskreis.

→ Gruß aus der Küche
Ein Achtel Konzert
Donnerstag, 2. November 2017
19.00 bis 19.30 Uhr
Turnhalle im Gymnasiumhof, direkt hinter dem Montforthaus Feldkirch
Getränke vor Ort, Eintritt frei, alle sind eingeladen!
Auf ein Glas Wein mit den Programmgestaltern der »Montforter Zwischentöne«. Dreißig Minuten Kostproben, Künstlerinterviews und ein spannender Blick hinter die Kulissen des Programms der kommenden zwei Wochen. Ein Gespräch mit Arch. Georg Bechter und dem Autor Wolfgang Mörth.

→ Happy End. Der Film
Die besten Schluss-Szenen der Filmgeschichte
Donnerstag, 2. November 2017
20.00 Uhr
Turnhalle im Gymnasiumhof, direkt hinter dem Montforthaus Feldkirch
Getränke vor Ort, Ticket 10,– Euro
Ein legendärer letzter Satz, eine unvergessliche Einstellung. Clint Eastwood reitet sehr langsam in den Sonnenuntergang, Arni verspricht »I’ll be back« und John-Boy wünscht »Gute Nacht«.
Vor drei Jahren gestaltete Wolfgang Mörth zu unserem ersten Schwerpunkt »den Film der besten Filmanfänge«. Nun zum Abschluss der ersten drei Jahre »Montforter Zwischentöne« ein Reigen der besten Finali. 90 Minuten ganz großes Kino!

→ Wie es gelingt, erfüllt zu altern
Zum Beispiel: Johann Sebastian Bach
Freitag, 3. November 2017
20.00 Uhr
Festsaal der Arbeiterkammer Vorarlberg, Widnau 2–4, 6800 Feldkirch
Getränke vor Ort, Ticket 10,– Euro
Ein Vortrag am Klavier. Eine außergewöhnliche Kombination zweier Talente in einer Person: Andreas Kruse spricht und spielt am Flügel zur Kreativität im Alter.
Am Beispiel des großen Barockkomponisten denkt der führende Alters-Psychologe und Philosoph in Wort und Musik über späte Entwicklungsprozesse, Durchbrüche in den letzten Lebensjahren und das verletzlich-vergängliche Wesen der Reife nach.

→ Franz Schuh ordnet eine Bibliothek
Improvisationen über vollendete und unvollendete Meisterwerke
Samstag, 4. November 2017
20.00 Uhr
Turnhalle im Gymnasiumhof, direkt hinter dem Montforthaus Feldkirch
Getränke vor Ort, Ticket 10,– Euro
Der österreichische Schriftsteller und Gelehrte Franz Schuh ist ein Virtuose der verblüffenden Assoziation und brillanten Formulierung. Auf der Bühne befindet sich ein Stapel ihm vorher nicht genannter Bücher. Werke rund um das Thema des Vollendens. 
Franz Schuh improvisiert über das Thema, bespricht, bewundert und ordnet. Die Cellistin Margarethe Deppe begleitet und kommentiert den Vorgang musikalisch.

→ Schachmatt|inee: Glanzpartien
Alles verlieren, um alles zu gewinnen
Matinee, Sonntag, 5. November 2017
11.00 Uhr
Turnhalle im Gymnasiumhof, direkt hinter dem Montforthaus Feldkirch
Getränke vor Ort, Ticket 10,– Euro
In der Schachgeschichte gibt es ihn, den vollendeten Moment: Ein außerirdisch anmutender Zug, den niemand kommen sah, ein torkelnd wirkender Tanz über dem Abgrund der zwingend zum Sieg führt, …
Der legendäre Großmeister Vlastimil Hort kommentiert drei verblüffende Juwelen der Schachgeschichte. Robert Bernhard begleitet das Geschehen am Saxophon. Ein vergnüglicher Vormittag für alle Freundinnen und Freunde des königlichen Spiels.

→ Die ultimative letzte Nummer
Grande Finali – furioser Abgang – Schluss-Akkord
Sonntag, 5. November 2017
20.00 Uhr
Turnhalle im Gymnasiumhof, direkt hinter dem Montforthaus Feldkirch
Getränke vor Ort, Ticket 10,– Euro
In analogen Zeiten, vor der Erfindung der Shuffle-Funktion, waren die zwei wichtigsten Nummern auf einer LP oder CD die erste und die letzte. Zwei Musikliebhaber werden sich gegenseitig und vor Publikum die Lieblings-Schluss-Stücke ihrer Plattensammlung spielen: Bernhard Amann, Urgestein der Drogenberatung in Vorarlberg und Gründer des Transmitterfestivals im Funkenflug mit Kunsthaus-Direktor Thomas D. Trummer.

→ Streichquintett C-Dur
Schuberts Vollendete
Freitag, 17. November 2017
20.00 Uhr
Montforthaus Feldkirch
Saisonale und regionale Tapas sowie Getränke vor und nach dem Konzert
Ticket 24,– Euro inkl. Gratis-Anreise mit dem ÖPNV
Ein moderierter Konzertabend mit dem »epos:ensemble« von »Musik in der Pforte« zu einem einzigartigen Stück.
Der Musikkritiker Joachim Kaiser schrieb: »Vor Franz Schuberts Streichquintett verneigen sich alle Menschen, denen Musik etwas bedeutet. Das Werk nimmt einen singulären Platz in der Musikliteratur ein. Es ist rätselhaft, und es ist vollendet…« (…)

→ Ich hab den Kampf gekämpft, den Lauf vollendet
John Dowlands »Lachrimae«
Dialog für Gamben-Ensemble und Experten für »vollenden oder es gut sein lassen«
Samstag, 18. November 2017
20.00 Uhr
Montforthaus Feldkirch
Saisonale und regionale Tapas sowie Getränke vor und nach dem Konzert
Ticket 28,– Euro inkl. Gratis-Anreise mit dem ÖPNV
John Dowlands »Lachrimae – Sieben Tränen« ist eine zeitlose Enzyklopädie atemberaubend schöner Melancholie. Das 1604 veröffentlichte Meisterwerk markiert den Höhepunkt englischer Ensemblemusik der Renaissance.
In Resonanz dazu führen drei »Altersforscher« in fremder aber vor allem eigener Sache einen Trialog. Über das gute Beenden, letzte Pläne, das Vollendete und seine Vergeblichkeit.