Programmvorschau 2018 »aufbrechen heimkehren«

 

»aufbrechen, heimkehren«

Expeditionen in die Zukunft und Gegenwart der Stadt
Die »Montforter Zwischentöne« widmen ihren ersten Schwerpunkt
2018 dem Jubiläum der Stadt. Alles Gute zum Geburtstag Feldkirch!

 

→Gruß aus der Küche – Ein Achtel Konzert
Freitag, 2. Februar 2018, 19.00 Uhr
Montforthaus Feldkirch
Eintritt frei

Auf ein Glas Wein mit den Programmgestaltern der »Montforter Zwischentöne«. Dreißig Minuten Kostproben, Künstlerinterviews und ein spannender Blick hinter die Kulissen dieses Programms, das eigens für das Stadtjubiläum entwickelt wurde. Plus ein Kurz-Konzert mit den »Freischwimmern«, das Bläserensembe des Landeskonservatoriums.

 

→Will kommen
Morgenkonzert mit Texten und Musik zur Gastfreundschaft
Donnerstag, 22. Februar 2018, 7.00 bis 8.00 Uhr morgens
Montforthaus Feldkirch
Freie Platzwahl
Ticket 18 Euro*
*Ermäßigungen sind anwendbar

Die Morgenkonzerte der Zwischentöne haben sich von Anfang an zu einem unserer Publikumslieblinge entwickelt. Der Blick in den Sonnenaufgang über die Dächer der Stadt, die feine Gestimmtheit am frühen Morgen, danach das gemeinsame Frühstück bei Kaffee und Croissant …

Es musiziert der Cello-Virtuose Mathias Johansen im Zusammenspiel mit dem Schauspieler Stefan Pohl, der Texte über Gast und Geben liest.

 

→Hugo – Die Entscheidung
Wettbewerb vor Publikum um die beste Konzertidee
Donnerstag, 22. Februar 2018, 18.30 Uhr
Montforthaus Feldkirch
Freie Platzwahl
Eintritt frei

Die »Montforter Zwischentöne« loben alljährlich den ersten Internationalen Wettbewerb für Konzertdramaturgie aus. Ein vergnüglicher Abend mit überraschenden Vorführungen, scharfen Debatten, verblüffenden Einfällen. Studierende führender Musikhochschulen des deutschsprachigen Raums präsentieren neue Konzertformate vor Publikum und Jury. Ein Geheimtipp für professionelle Musikschaffende und alle Interessierten.

 

→Dialog für Feldkirch
Außenperspektiven und Innensichten zur Zukunft der Stadt
Freitag, 23. Februar 2018, Montforthaus Feldkirch:
16.00 Uhr Begegnungen/Workshops, Eintritt frei, Platzkarten müssen reserviert werden
20.00 Uhr ein öffentlicher Kreisdialog mit Musik, Ticket 5 Euro, Freie Platzwahl

Feldkirch hat durch seine legendäre Lateinschule im 14. Jahrhundert eine Reihe herausragender Persönlichkeiten in die Europäische Wissenschaftselite exportiert. Kein einziger dieser Gelehrten kehrte jemals in seine Heimatstadt wieder zurück!

Die »Montforter Zwischentöne« haben anlässlich des Stadtjubiläums sieben herausragende »Gelehrte« von heute, die in Feldkirch aufgewachsen sind, zurück in ihre Heimatstadt zu einem Dialog eingeladen. In Workshops bieten sie Einblicke in ihre faszinierenden Arbeitsfelder. Am Abend findet ein öffentlicher Kreisdialog zur Zukunft der Stadt zwischen diesen Gästen und BürgerInnen statt.

Ursula F. Ott , Strategieforscherin, London
Michel G. Breitfellner, Astrophysiker, im Leitungsteam der ESA-Mars-Mission, Cerebros
Matthias Benzer, Soziologe, Kooperationsforscher, Sheffield
Rose Breuss, Choreographin und Tanzpädagogin, Linz
Otmar Bitsche, entwickelt für Porsche des E-Mobil der Zukunft, Stuttgart
Vera Ahamer, Sprachforscherin, »Kinder als Dolmetscher«, Wien
Stefan Paravicini, Journalist, beobachtet die Wirtschaftspolitik von Trump an der New Yorker Wallstreet

 

→Die Entdeckung von Feldkirch
Die Stadt wahrnehmen und ausstellen in 240 Minuten
Samstag, 24 Februar 2018
15.00 Uhr Workshop, Teilnahme 10 Euro inkl. 2 Vernissagetickets
20.00 Uhr öffentliche Vernissage mit Clubbing im Anschluss, Eintritt 5 Euro
Montforthaus Feldkirch

Am Anfang steht eine außergewöhnliche Wahrnehmungsreise durch die Stadt. Am Abend eine professionell gestaltete Ausstellung. Von den Teilnehmenden selbst entwickelt. Der international renommierte Szenografie-Experte Sven Klomp führt durch Feldkirch und im Vorbeigehen entstehen Rauminstallationen, Performances und Interaktionen. Keinerlei Vorwissen erforderlich.

(Teilnehmeranzahl auf 100 beschränkt!)

 

→Lights out
Dunkelkonzert für Musikensemble und drei Stadtvisionäre
Sonntag, 25. Februar 2018, 20.00 Uhr
Montforthaus Feldkirch
Freie Platzwahl
Ticket 35 Euro*
*Ermäßigungen sind anwendbar

»Dunkelkonzerte sind letzte Mysterien. Sie verzaubern Menschen, die schon alles gesehen haben«, schrieb ein Musikkritiker über dieses besondere Erlebnis. Ein Konzert in völliger Dunkelheit ist ein emotionales Erlebnis. Wir kombinieren an diesem Abend zeitgenössische Musik mit einem Trialog vondrei Experten über die Zukunft der Stadt.