Salon Paula

Musikerinnen und Experten zum Ausleihen

INFO: Die Bewerbungsfrist ist abgelaufen.

Wie wär‘s mit einer Kriegsberichterstatterin, einer international tätigen Cello-Virtuosin oder einer Naturschutzanwältin am eigenen Küchentisch? Unser »Salon Paula« steht in der Tradition der historischen Salons. Experten oder Künstlerinnen werden nach Hause eingeladen, um ihre Werke hautnah einem kleinen ausgewählten Freundeskreis vorzustellen. Außergewöhnliche Begegnungen, lebendiger Austausch, Zeit für Diskussion oder intensiven Musikgenuss.

Der Salon Paula der Montforter Zwischentöne

»Das Format ist ein Juwel! Wir hatten einen wunderbaren Abend, da sich die Künstler danach auch unter unsere Gäste mischten und mit uns noch feierten, plauderten, Wein tranken. Ein Konzert im Wohnzimmer ist so besonders, weil man so nahe an der Musik, den Musikern dran ist.« (Brief einer Gastgeberin)

So findet bei Ihnen zu Hause ein »Salon Paula« statt

Die »Montforter Zwischentöne« bieten den Gast und eine »Bedienungsanleitung« für den Ablauf des Abends. Bitte beachten Sie die Termine, die bei jedem Gast angeführt sind. Nur an diesen Abenden sind Salons möglich. Bewerbungen mit Ihren Kontaktdaten sowie ein paar Zeilen, warum wir Sie als Gastgeberin oder Gastgeber auswählen sollen, senden Sie bitte an salon@montforterzwischentoene.at.

 

Diese Expertinnen und Künstler stehen zur Auswahl

 

Vorarlberger Naturschutzanwältin Katharina Lins

Katharina Lins, Naturschutzanwältin

Salon Paula-Termin: Freitag, 15. Februar 2019

Katharina Lins vertritt in Vorarlberg die Interessen der Natur und der Landschaft, vor allem in Verfahren nach dem Naturschutzgesetz. Sie arbeitet damit in einem permanenten, gerade in Vorarlberg heiß umkämpften Konfliktfeld zwischen Wirtschaftsinteressen und Naturschutz. Frau Lins hat Landschaftsökologie und -gestaltung in Wien und Aberdeen studiert, mit Zusatzausbildungen in Public Relations und politischer Bildung.


 

Der Barockoboist Ingo Müller

Ingo Müller, Barockoboe

Salon Paula-Termin: Dienstag, 19. Februar 2019

Ingo Müller studierte Barockoboe, Germanistik und Schulmusik in Trossingen und Freiburg, wo er 2009 in Neuerer Deutscher Literaturgeschichte promovierte. Bis heute bilden die vielfältigen Beziehungen zwischen Literatur und Musik einen besonderen Schwerpunkt seines wissenschaftlichen Interesses. Er arbeitet seit vielen Jahren erfolgreich mit führenden Ensembles für Alte Musik zusammen, darunter das Balthasar Neumann Ensemble, Concerto Köln sowie das Concerto Stella Matutina.


 

Die Cellistin Bianca Riesner

Bianca Riesner, Cellistin

Salon Paula-Termin: Donnerstag, 21. Februar 2019

Bianca Riesner spielt als freischaffende Musikerin in verschiedenen Orchestern und Formationen, wie dem Barockorchester Concerto Stella Matutina, Academy of Ancient Music, Orchestra of the Age of Enlightenment oder den English Baroque Soloists. Ihr reges Konzertleben führte sie zu regelmäßigen Auftritten in Europa, den USA und Südamerika. Sie wurde mit dem Startstipendium 2014 des Bundeskanzleramts für Kunst und Kultur ausgezeichnet und von der Fohn-Stiftung, Impulse Privatstiftung und der Otto Ender-Stiftung unterstützt.


 

Die Querflötistin Ruth Alilouche-Unger

Ruth Alilouche-Unger, Querflöte

Salon Paula-Termin: Freitag, 22. Februar 2019

Seit über 25 Jahren lebt Ruth Alilouche-Unger freischaffend in Paris und spielt in Ensembles wie dem Concerto Stella Matutina, Les Arts Florissants oder La Capella Musicae. Seit 1998 stellt sie die Flöten der letzten drei Jahrhunderte im Instrumentenmuseum La Cité de la Musique, in Paris vor. Seit 2005 tritt sie im Duo mit der Erzählerin Florence Desnouveaux auf. Ruth Alilouche- Unger organisiert immer wieder Konzerte, ähnlich dem Salon Paula, in sehr kleinem Rahmen, die dem ganz nahen Zuhören Raum öffnen.


 

Die Geigerin Ingrid Loacker

Ingrid Loacker, Violine

Salon Paula-Termin: Samstag, 23. Februar 2019

Ingrid Loacker verdankt wertvolle Erkenntnisse zum Thema »Musik als Klangrede« ihrer langjährigen Mitwirkung beim Concentus Musicus unter Nikolaus Harnoncourt. Sie ist nicht nur klassische Geigerin mit einer Spezialisierung für Barockvioline, Kammermusikerin und Solistin, sie hat auch einen Studienabschluss in Philosophie. Derzeit lebt sie mit ihrer Familie in Dornbirn und ist Mitglied des Concerto Stella Matutina und des Symphonieorchesters Vorarlberg.


 

Der Historiker Werner Bundschuh

Werner Bundschuh, Historiker

Salon Paula-Termin: Mittwoch, 27. Februar 2019

ist ein Experte für den Widerstand in Vorarlberg während der NS-Zeit. Als Historiker publiziert er zu Fragen der regionalen Zeitgeschichte. Seit 1991 steht er an der Spitze der Johann-August-Malin Gesellschaft, benannt nach einem NS-Widerstandskämpfer aus Satteins. Einen besonderen Forschungsschwerpunkt bildet für ihn die Geschichte der Zwangsarbeiter im Land.


 

 Die Kriegsberichterstatterin Petra Ramsauer

Petra Ramsauer, Kriegsberichterstatterin, Arabischer Frühling

Salon Paula-Termin: Donnerstag, 7. März 2019

Petra Ramsauer ist Journalistin und Buchautorin mit Schwerpunkt Kriegs- und Krisenberichterstattung. Sie ist eine Expertin für die neuen Freiheits- und Widerstandsbewegungen im Rahmen des Arabischen Frühlings in Nordafrika und dem Nahen Osten. Frau Ramsauer berichtet für verschiedene nationale und internationale Medien wie etwa Die ZEIT-Online, Profil, ORF oder NZZ am Sonntag.

 

INFO: Die Bewerbungsfrist ist abgelaufen.

 

Zurück zur Programmübersicht